Hamburg Liaison Office

Sie sind hier:Home/Arbeitsbereiche/Bildung, Kultur und Training/Bildung, Kultur & Training

Bildung, Kultur & Training

Die seit 1986 währende Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai hat im Kultur-, Bildungs-, und Trainings-Austausch zahlreiche Ereignisse und viele unvergessene Höhepunkte mit sich gebracht.

Die Vielfalt der Aktivitäten zeigt die Lebendigkeit der Partnerschaft und die Bereitschaft der beiden Städte, sich auch im kulturellen Bereich näher zu kommen. Damit findet ein wichtiger Teil des chinesisch-deutschen Kulturdialogs, sowie des Bildungs- und Sportaustausches, nunmehr seit zwei Jahrzehnten im Rahmen der Partnerschaft der beiden Städte statt.

In beiden Städten, Hamburg und Shanghai, steht der Hafen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Nichtsdestotrotz sind beide Städte auch stolze Metropolen der Kultur, des Wissens und des Sports. Die Kulturstadt Hamburg beherbergt die ältesten Theater Deutschlands. In der ganzen Stadt gibt es über 50 Theaterhäuser. Auch das Hamburger Ballett, eines der ältesten Ballett-Ensembles Europas und die drei großen Orchester, das Philharmonische Staatsorchester Hamburg, das Hamburg Orchester und das NDR Symphonie Orchester genießen eine weltweite Beliebtheit. Ebenso bietet Shanghai Besuchern eine große Auswahl an Ballett- und Theatervorführungen, Opern und Musicals. Die kulturelle Atmosphäre der Stadt wird durch zahlreiche Veranstaltungen mit internationalen Künstlern, wie das Internationale Shanghai Kunstfest oder die Internatonalen Frühlings Musikfestspiele, verstärkt. Ein Schwerpunkt soll der kulturelle Austausch sein und so standen schon etliche Hamburger Künstler auf Shanghaier Bühnen.

Die Weltausstellung Expo 2010 fand vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 unter dem Motto „Better City, Better Life“ in der ostchinesischen Metropole Shanghai statt. Es nahmen 242 Aussteller teil, davon 192 Nationen und 50 internationale Organisationen. Mit 73 Millionen Besuchern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Hamburg hat die Expo in Shanghai hervorragend genutzt, um sich in China als lebenswerte und innovative Metropole am Wasser vorzustellen. Das Hamburg House war bei den Expo-Besuchern einer der beliebtesten Pavillons auf der Urban Best Practices Area (UBPA) mit insgesamt mehr als einer halben Million Gäste.

Hamburg ist eine Wissensmetropole, die weltklasse Bildungs- und Forschungsinstitute und wissenschaftliche Organisationen zusammenführt. Die ansässigen Universitäten, wie die Universität Hamburg oder die Technische Universität Hamburg-Harburg beherbergen mehr als 30 Forschungs- und Weiterbildungseinrichtungen. Auch Shanghai versucht eine Plattform für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu werden. Im Jahr 2006 wurden mehr als 25,7 Milliarden RMB, das entspricht 2,5% des Shanghaier BIP, in Forschung und Entwicklung investiert. Einige der über 60 Shanghaier Hochschulen pflegen seit langem einen engen Austausch mit Hamburger Universitäten. In den vergangenen Jahren ist der Ausbildungsaustausch zwischen Hamburg und China in allen Bereichen und auf allen Ebenen intensiviert worden. Man hat sich bemüht, diese Kooperation aufrechtzuerhalten und auf ein höheres Niveau zu bringen.

Ein großer Schritt in diesem Bereich ist die Gründung des Hamburg-Shanghaier Bildungspools, an dem sich verschiedene Hochschulen aus Hamburg und Shanghai beteiligen und so einen Austausch erleichtern und vorantreiben. Dieses Projekt wird standing erweitert und neue Hochschulen werden angeworben.

Das städtische Projekt YYT, „Young Talent Training“ , zwischen den Partnerstädten Hamburg und Shanghai fördert durch berufsorientierte Weiterbildungen den Austausch zwischen jungen Menschen aus den Städten, um ihre berufliche Kompetenz zu fördern. Ein weiteres Projekt im Austausch junger Führungskräfte ist ein Programm zwischen Hamburg und der staatlichen Vermögensverwaltung SASAC der Stadt Shanghai und deren Bildungseinrichtung, dem Shanghai Economic Management College.